Archiv 2007

Mit dem Auswertungsmodul von utilius® vs advanced können umfangreiche individuelle Auswertungen basierend auf Daten aus Analysen und Schnitten, erstellt werden. Auswertungen sind als Tabellen, Diagramme, Grafiken (z.B. Visualisierung von Aktionen im Bezug zum Spielfeld, Darstellung taktischer Verhaltensweisen, Trefferbild im Ballsport) möglich. Die Selektion der Daten erfolgt dabei anhand des in der Analyse verwendeten Kategoriesystems.
In utilius® vs advanced sind folgende Vorlagen enthalten:

Szenenlisten

Jede Zeile in der Liste entspricht einer Szene. Sie wählen die Spalten aus, die angezeigt werden sollen. Optional können Sie die Zeilen anhand bestimmter Filterkriterien einschränken. Mit der Spalte Anzahl haben Sie eine einfache Möglichkeit, Zeilen zusammenzufassen und Häufigkeiten zu zählen.

Tabelle und Diagramm

Stellt eine Tabelle bzw. ein Säulendiagramm oder beides zum Zählen der Häufigkeiten von Merkmalen dar. Sie können beispielsweise zwei Kategorien aus dem in der Analyse verwendeten Kategoriesystem in den Zeilen und Spalten der Tabelle in Form einer Matrix darstellen. Die Matrix zeigt dann die Häufigkeiten der Merkmalskombinationen. Entsprechend zeigt das Diagramm die Spalten-Kategorie als Säulengruppen und die Zeilen-Kategorie als Säulen an. Mit einer Rubrik- Auswahlliste haben Sie zusätzlich die Möglichkeit die Daten nach einer dritten Kategorie zu filtern. Optional können beim Anklicken der Tabellenwerte oder der Diagrammsäulen die zugehörigen Videoszenen abgespielt werden.

Bildtafel

Stellt mehrere Bilder in einer Bildtafel nebeneinander und untereinander angeordnet zusammen. Die Bilder sind vorzugsweise Standbilder aus Videoszenen, die Sie zuvor in einer Analyse oder einem Schnitt mit dem Befehl Schnappschuss speichern erstellt haben.

Mehrere Auswertungen

Kombiniert mehrere Auswertungen in einer gemeinsamen Präsentation. Die einzelnen Auswertungen können untereinander, nebeneinander oder gekachelt angeordnet werden. Zuvor müssen Sie die Einzelauswertungen erstellt und gespeichert haben. Mit dieser Vorlage wählen Sie anschließend diese Auswertungen aus.

Präsentationsmappe

Kombiniert mehrere Auswertungen in einer gemeinsamen Präsentationsmappe. Am linken Rand werden alle Auswertungen zur Auswahl aufgelistet. Rechts wird die ausgewählte Auswertung angezeigt. Mit einer optionalen Navigationsleiste können die Auswertungen Schritt für Schritt präsentiert werden.

Verwenden Sie diese Präsentation zum Beispiel, um mehrere Auswertungen in einem Vortrag zu präsentieren. Wählen Sie die Auswertungen aus, die angezeigt werden sollen. Ändern Sie gegebenenfalls die Reihenfolge der Auswertungen.

Die so erstellten Auswertungen können für die Präsentation im Browser (z.B. dem Internetexplorer) exportiert und für die Weitergabe an andere Personen auf CD/DVD gebrannt werden. Beim Weitergeben werden alle zur Auswertung gehörenden Daten in ein beliebiges wählbares Verzeichnis kopiert. Damit ist eine komfortable Präsentation, auch auf einem anderen PC ohne Installation von utilius® vs, sowie die direkte Veröffentlichung im Internet möglich.

Was im Kanurennsport möglich ist, muss doch auch im Skilanglauf funktionieren: Die Nutzung eines Leitbildes zur Trainingssteuerung. Das dachte sich Stefan Ehrlicher, engagiert im sächsischen Skiverband und zudem als selbständiger Skilanglauftrainer tätig. In einem ersten Gespräch wurden die Möglichkeiten von utilius® easyinspect und der bisherige Einsatz im Kanurennsport diskutiert. Es zeigte sich, dass Vieles eins zu eins übertragbar ist.
Ein erster Schritt wird die Umsetzung eines Leitbildes in utilius® easyinspect sein. Bereits Anfang 2008 soll diese Entwicklung dann in der Praxis getestet werden.

Bereits seit einigen Jahren pflegt ccc mehrere Vertriebspartnerschaften im Ausland, darunter in den Niederlanden, Österreich, Russland, Finnland und Malaysia. Die Partner vor Ort nutzen dabei ihre guten Kontakte im Sportbereich. Vor allem das Videoanalyseprogramm utilius® vs, das in insgesamt sieben Sprachen (deutsch, englisch, spanisch, russisch, niederländisch, chinesisch, japanisch) verfügbar ist, ist dabei sportartübergreifend gefragt.

Was vor vielen Jahren als Zusammenarbeit mit dem NOK der Niederlande begann und inzwischen zu einer engen Kooperation mit Patrick van der Meer von VisualCoach führte, soll auch im kommenden Jahr Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden: Die Erschließung des internationalen Marktes durch Partner vor Ort.

Auch Ari Tammivaara hat bereits zu seiner Zeit als Trainer in der deutschen Basketballbundesliga die Vorteile von utilius® vs schätzen gelernt. Inzwischen ist er wieder zurück in seiner finnischen Heimat und unterstützt mit seinem Wissen die Nationalmannschaft seines Landes beim Einsatz der Software. Darüber hinaus hat er bereits mehrere Trainer in Skandinavien von den Vorzügen von utilius® vs überzeugen können.

Doch auch außerhalb Europas erfreut sich das Produkt immer größerer Beliebtheit. Aktuelle Projekte mit unserem Partner in Malaysia und der Abteilung für Biomechanik des Nationalen Sportinstituts Malaysias zeigen, dass ccc Software Trainer und Sportwissenschaftler weltweit überzeugen kann.

Wir werden in Zukunft an dieser Stelle auch im Detail über solche Projekte berichten und freuen uns bereits heute auf neue, interessante Herausforderungen.

Aufgrund der großen Nachfrage haben wird unser utilius® vs Aktion bis 31.01.2008 verlängert: Testen Sie utilius® vs für eine reduzierte Pauschale und erhalten Sie zusätzlich als Dankeschön eine zeitlich unbegrenzte Vollversion unserer Dokumentenverwaltung für Trainingsübungen utilius® coachassist. Wenn sie Fragen zu dieser Aktion haben, wenden sie sich einfach telefonisch an uns: Herr Manfred Hummel, 0341 3054832. Natürlich können sie dieses Angebot auch direkt über unseren Webshop bestellen.

Ab sofort steht eine neue Version der Videoanalysesoftware utilius® vs zur Verfügung. In der Version 4.3.1 wurde als wichtigste Neuerung ein MPEG-Decoder der Firma MainConcept integriert. Zudem ermöglicht utilius® vs Videomaterial von einer DVD auf die Festplatte zu importieren und bei Bedarf einen Index anzulegen, der die Navigation im Video Bild für Bild ermöglicht. Die Arbeit mit MPEG-Videos wird durch die neue Version und den qualitativ hochwertigen MainConcept-Decoder in Zukunft wesentlich einfacher.

Um die neue Version zu nutzen, kann die Software kostenfrei von unserer Webseite geladen und die Freischaltung des MPEG-Decoders unter Angabe der Donglenummer per Mail angefordert werden. Nutzer mit einem Support-Vertrag erhalten eine CD mit der neuen Version und die Freischaltung automatisch zugesandt.

Wird ein neuer Camcoder benötigt, steht man derzeit vor einem Format-Wirrwarr und hat die Qual der Wahl, sich für eines der vielen Camcorder-Konzepte zu entscheiden. So kann die Aufzeichnung als MPEG2-Video auf DV-Band, Festplatte, DVD, Speicher-Chip oder wie bisher als DV-Video auf DV-Band erfolgen. Bei der Bildauflösung hat man die Wahl zwischen SD (Standard Definition 720x576) oder einem der unterschiedlichen HD-Formate (High Definition 1280x720/ HDV-Format-Typ HD1 bzw.  1440x1080i/ HDV-Format-Typ HD2).

Für die Videoanalyse mit utilius® vs ist das DV-Video, wegen seiner sehr guten Bildqualität, der preisgünstigen DV-Kassetten und seiner Kompatibilität zu nahezu allen Schnittsystemen immer noch die erste Wahl. Die Videoanalyse und der Schnitt am Computer ist einfacher, als bei anderen Videoformaten, utilius® vs kann zudem das Video bereits während der Aufzeichnung auf Kassette gleichzeitig auf die Computerfestplatte speichern und den Camcoder über FireWire (IEEE 1394) steuern, wodurch auch eine Onlineanalyse möglich ist.

HD-Formate werden zurzeit von utilius® vs nur unterstützt, wenn ein entsprechender Codec auf dem Rechner installiert ist. Entscheidet man sich für den Kauf eines HDV-Camcorders, sollte man darum darauf achten, dass dieser auch das DV-Video-Format aufzeichnen kann.

Soll es dennoch ein Festplatten- oder DVD-Camcorder sein, verschenkt man die Möglichkeit der Onlineanalyse mit utilius® vs, da diese Geräte nicht über FireWire verfügen. In diesem Fall müssen die Aufnahmen über die USB-Schnittstelle zuerst auf den Computer übertragen werden, bevor die Analyse durchgeführt werden kann. Da Festplatten- und DVD-Camcorder MPEG2-Videos aufzeichnen, ist ein zusätzlicher Decoder für das Abspielen dieser Aufnahmen erforderlich.

Fazit: Im Moment lohnt sich die Anschaffung eines HD-Camcoders für Aufnahmen zur Videoanalyse in der täglichen Arbeit noch nicht. Leider wird die Anzahl der Geräte, die DV-Video auf DV-Band aufzeichnen und über FireWire zur Steuerung des Rekorders verfügen immer geringer. Ein solches Gerät bleibt für uns aber immer noch die erste Wahl für den praktischen Einsatz. Fragen sie uns bei der Auswahl, wir helfen Ihnen gern.

Seit einiger Zeit macht die TSG 1899 Hoffenheim nicht nur wegen ihres Förderers Dietmar Hopp (Mitbegründer der heutigen SAP) sondern auch sportlich von sich reden. 2007 wurde der Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Basis für diesen Erfolg ist neben anderen Faktoren eine systematische Nachwuchsarbeit. So lobte beispielsweise Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann in einem Interview "Was die Jugendarbeit angeht, ist Hoffenheim manchem Bundesligisten voraus".
Im Jugend- und Nachwuchsbereich soll in den kommenden Jahren diese erfolgreiche Arbeit intensiviert und durch den Aufbau einer Übungssammlung unterstützt werden. Als Software kommt dafür utilius® coachassist mit einer speziell für den Fußball entwickelten Symbolbibliothek zum Einsatz. Vorteil der Software von ccc ist, dass die von den Nachwuchstrainern zusammengetragenen Übungen ohne Aufwand im geplanten Web-Portal der TSG 1899 Hoffenheim genutzt, verwaltet und ausgetauscht werden können.

Seit nunmehr einem Jahr betreibt der Deutsche Badmintonverband ein Projekt zur softwaregestützten Videoanalyse zur gezielten Wettkampfvorbereitung der Nationalmannschaft. Sehr schnell konnten erste Erfolge erzielt werden, bei der Weltmeisterschaft in Madrid im letzten Jahr gewannen die Deutschen Damen zwei Bronzemedaillen im Einzelwettbewerb.

Unter Verwendung von utilius® vs wurde gemeinsam mit dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaften in Leipzig mit umfangreichen Videoanalysen zur Gegneranalyse, Wettkampfvorbereitung und Spielauswertung begonnen. Dabei werden einzelne Szenen kategorisiert und später anhand von vorgegebenen Merkmalen zusammengeschnitten. Somit wird den Sportlern ein sehr effektives multimediales Werkzeug zur Trainingsunterstützung bereitgestellt.

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele im nächsten Jahr in Peking wird die Analyse von Wettkämpfen weiter vorangetrieben. Eine detaillierte Beschreibung des Projekts findet sich in der Ausgabe 09/2007 der Badminton-Zeitschrift "Badminton Sport".

Vom 01.11.2007 bis zum 15.12.2007 halten wir ein besonderes Angebot für Sie bereit: Testen Sie utilius® vs für eine reduzierte Pauschale und erhalten Sie zusätzlich als Dankeschön eine zeitlich unbegrenzte Vollversion unserer Dokumentenverwaltung für Trainingsübungen utilius® coachassist.

Die Mietpauschale (essential 238,- EUR, standard 595,- EUR und advanced 952,-EUR inkl. MwSt.) wird zu Beginn des Testzeitraums fällig und beinhaltet die uneingeschränkte Nutzung der Software bis zum 31.12.2008. Entscheiden Sie sich bis zum 31.11.2008 für den Kauf des Produktes, wird die Mietpauschale voll angerechnet und Sie erhalten zudem 20% Rabatt auf den zurzeit gültigen Listenpreis der jeweiligen Version.
Dieses Angebot können sie direkt über unseren Web-Shop bestellen oder wenden sie sich telefonisch (+49 (341) 30548 - 32) an uns wenn sie Fragen zu dieser Aktion haben.

Nach einer intensiven Testphase nutzt der Stab um Nationaltrainer Armin Emrich das Videoinformationssystem utilius® vs nunmehr in vollem Umfang. Co-Trainerin Heike Schmidt: "Für uns ist die Software unverzichtbar, um unsere Leistung weiter zu verbessern und die Mannschaft optimal auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Dank der zahlreichen Funktionen zur Videoanalyse können Stärken und Schwächen der eigenen Spielerinnen ebenso wie der Gegner schnell und effektiv analysiert werden."
Das Nationalteam erreichte bei der EM im vergangenen Jahr in Schweden zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder das Halbfinale bei einer internationalen Meisterschaft. Schmidt: "Wir hoffen natürlich, auch bei der WM im Dezember an die jüngsten Erfolge anknüpfen zu können."

Ständig wiederkehrende Messabläufe können im utilius® easyinspect in Form einer Messvorlage gespeichert und wieder verwendet werden. Bereits bestehende Messwertlisten sind durch Knopfdruck in eine Messvorlage umwandelbar, um diese bei gleichartigen Messreihen wiederverwenden zu können. Für einzelne Messwerte innerhalb einer Vorlage kann man verschiedene Informationen wie Vorgabemesswert bzw. Vorgabemesstypen, eine Messbeschreibung, einen Idealmesswert, eine maximal zulässige Messabweichung und Informationen zu Maßeinheit und der anzuzeigenden Genauigkeit vorgeben.

Der Deutsche Kanuverband hat auf diese Weise Messwerte für bestimmte Standardmessreihen in Messvorlagen zusammengestellt und damit sogenannte Leitbilder definiert. Diese Leitbilder werden an die Trainer weitergegeben, die im utilius® easyinspect neue Messungen basierend auf dieser Vorlage erzeugen können. Die Vorgabemesswerte werden automatisch angezeigt und müssen nur noch an die tatsächlichen Bedingungen angepasst werden. Dabei werden u. a. die Abweichungen zu den vorgegebenen Idealwerten berechnet, um eine Leistungsabschätzung des Sportlers vornehmen zu können. Diese Informationen können zur Weiterverarbeitung auf einfachstem Wege nach Excel, XML oder als HTML-Seite zur Weiterbearbeitung exportiert werden.

Seit der Weltmeisterschaft 2006 ist das Trainerportal des Deutschen Hockeybundes online. Inzwischen sind mehrere hundert Übungen abrufbar und das Portal bietet die Möglichkeit, individuelle Trainingspläne zu erstellen und eigene Übungen anzulegen.

Für die Erstellung der umfangreichen Übungssammlung hat das Team um Heino Knuf, Lehrkoordinator des DHB, utilius® coachassist genutzt. Die Übungen werden mit der Software erfasst, zusammengeführt und können direkt in das Portal geladen werden. Intelligente Schnittstellen ermöglichen gezielt Inhalte zu selektieren und in einer für die Darstellung im Internet geeigneten Form anzuzeigen. Erarbeitet wurde diese Lösung gemeinsam mit Michael Bühren, der für die technische Umsetzung des Portals verantwortlich ist und im Übrigen auch das Trainerportal des Deutschen Basketball-Bundes betreut.

"Die Zusammenarbeit mit ccc war sehr konstruktiv und utilius® coachassist hat uns die Erfassung einer solchen Menge an Übungen in kurzer Zeit erst möglich gemacht. Es ist gut, wenn man für ein solches Projekt einen so zuverlässigen Partner hat." sagt Heino Knuf über die Zusammenarbeit mit ccc im letzten Jahr.

Die Software utilius® coachassist als Dokumentenverwaltungssystem für Übungen in beliebigen Sportarten ist ab sofort in der Version 2 verfügbar und kann als 20-Tage Testversion von der ccc-Web-Site herunter geladen werden. Für Nutzer der Version 1 ist das Update kostenfrei.

Die neue Version bietet eine erweiterte Bearbeitung von Symbolen wie das Drehen und Spiegeln von Symbolen oder die einfache Ersetzung von Farben. Eine umfangreiche Suchfunktion unterstützt die Suche in großen Übungssammlungen auch an Hand von Dokumentinformationen wie zum Beispiel Autor und Titel. Dokumente können zu dem als Vorlage genutzt werden, um das einheitliche Layout einer Übungssammlung sicher zu stellen.

Mit der neuen Version wird es für verschiedene Sportarten auch günstigere sportartspezifische Lizenzen geben. Dabei wird das Programm mit einer auf die Sportart eingeschränkten Symbolbibliothek ausgeliefert, die dann nicht um zusätzliche Symbole und Bibliotheken erweitert werden kann.

Die Zweikampfsportkonferenz 2007, die vom Institut für Angewandte Trainingswissenschaften (IAT) und der Trainerakademie Köln des DOSB durchgeführt wird, möchte als Diskussionsforum den Experten die Möglichkeit geben, neue sportartspezifische Forschungsansätze zu diskutieren. Um auch in Zukunft den Anschluss an die Weltspitze nicht zu verlieren, sind langfristig und interdisziplinär angelegte Forschungsprogramme notwendig.

ccc unterstützt die Durchführung der Zweikampfkonferenz 2007 und wird zudem ein gemeinsam mit der Fachgruppe Ringen durchgeführtes Projekt vorstellen. Auf der Basis des Videoanalysesystems utilius® vs und mit einer für dieses Projekt entwickelten Auswertungsvorlage werden spezielle Daten zur Kennzeichnung der Kampfkonzeptionen (Angriff/Verteidigung) bzw. zu Kampfprofilen potenzieller Gegner erfasst. Die gewonnenen Daten bleiben dabei mit den entsprechend codierten Videosequenzen verknüpft und können zur qualitativen Analyse beliebig wieder abgerufen werden. Die Wettkampfvorbereitung der deutschen Spitzenathleten kann so in Zukunft individueller, gezielter und effektiver erfolgen.

Weitere Informationen zur Zweikampfsportkonferenz finden Sie auf den Internetseiten des IAT.

Die Deutschen Kanuten haben die Heim-WM im August in Duisburg, die zugleich Qualifikation für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr war, mit neun Goldmedaillen aus 27 Wettbewerben als erfolgreichste Nation beendet. Einen kleinen Anteil daran hat sicherlich auch ccc, denn aus einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kanuverband, der Universität Leipzig und dem IAT Leipzig ist ein Leitfaden zur Video-Technikanalyse im Kanurennsport entstanden, der in der Vorbereitung zum Einsatz kam.

Als Software für die Auswertung von Videoaufnahmen kommt in diesem Projekt das Messsystem utilius® easyinspect zum Einsatz, mit dem sich auf einfache Art und Weise Abstände, Winkel, Wege und Geschwindigkeiten in Bildern und Videosequenzen messen lassen. Von den Wissenschaftlern des IAT und der Uni Leipzig definierte Vorlagen, sogenannte Leitbilder, geben die zu messenden Daten vor und lassen den direkten Vergleich mit optimalen Bewegungsabläufen zu. So steht Sportlern und Trainern ein effektives Werkzeug für Training und Wettkampfvorbereitung zur Verfügung, mit dem sich Reserven im Bewegungsablauf und bei der Fahrtechnik veranschaulichen lassen.

Ab der Version 4 können mit utilius® fairplay einfach und schnell Bildreihen aus Videoclips erstellt werden. Dazu wird zuerst mit den Schaltflächen "Beginn markieren" und "Ende markieren" ein Bereich im Video markiert. Mit der Schaltfläche "Schnappschuss speichern" öffnet man anschließend das Fenster, in dem die Einstellungen zum Speichern der Bildreihe vorgenommen werden können.

Nach der Eingabe des Dateinamens kann man das passende Datenformat auswählen. Als Dateityp stehen "BMP" (Windows-Bitmap) oder das komprimierte Format JPG (JPEG, Joint Photographic Experts Group) zur Wahl. Alternativ kann auch einer der Dateitypen "AVI" oder "WMV" ausgewählt werden. Dann wird keine Bildreihe erzeugt, sondern der Videoausschnitt in eine neue Videodatei geschrieben.

Ab der Version 4 können Sie mit utilius® fairplay einfach und schnell Bildreihen aus Videoclips erstellen. Markieren Sie dazu zuerst mit den Schaltflächen "Beginn markieren" und "Ende markieren" einen Bereich im Video. Mit der Schaltfläche "Schnappschuss speichern" öffnen Sie anschließend das Fenster, in dem Sie die Einstellungen zum Speichern der Bildreihe vornehmen können.

Nach der Eingabe des Dateinamens wählen Sie das passende Datenformat aus. Als Dateityp können Sie "BMP" (Windows-Bitmap), oder das komprimierte Format JPG (JPEG, Joint Photographic Experts Group) wählen. Beachten Sie: Wenn Sie an dieser Stelle einen der Dateitypen "AVI" oder "WMV" auswählen, wird keine Bildreihe erzeugt, sondern der Videoausschnitt in eine neue Videodatei geschrieben.

Setzen Sie den Haken vor "Eine Folge von Videobildern im ausgewählten Bereich speichern" und wählen Sie, ob einzelne Bilder in festen Abständen (beispielsweise jedes 4. Bild), oder Bilder im Abstand von n Sekunden ausgegeben werden sollen. Für den Dateityp "JPG" können Sie weiterhin die Qualität festlegen. Je höher die eingestellte Qualität, desto größer wird die Datei. Beachten Sie in diesem Fall, dass das Speichern als Bildfolge unter Umständen sehr viel Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk benötigt.

Die Anfang 2005 gegründete Handballakademie des VfLGummersbach hat sich in nur 2 Jahren als feste Größe im deutschen Handball etabliert. Bereits als Landesstützpunkt anerkannt, arbeitet man nun an der Anerkennung als DHB-Stützpunkt. Diese Entwicklung ist Ergebnis einer erfolgreichen Jugendförderung des VfL. "Um diese erfolgreiche Entwicklung weiter zu führen, setzen wir auf den Einsatz modernster Trainingsmethoden. Dazu zählt auch die Nutzung professioneller Werkzeuge zur Videoanalyse. utilius® vs ist eines der führenden Systeme am Markt und die Entscheidung für diese Software hat sich als absolut richtig erwiesen" sagte Hans Schneider, Trainer an der Handballakademie Gummersbach und verantwortlich für Torwarttraining und Medientechnik.

Vom 13. bis 15. Juni 2007 findet an der Uni Bayreuth ein Symposium der dvs-Sektion Trainingswissenschaft statt. In diesem Jahr wird das Symposium aus einer ganzheitlichen und angewandten Perspektive die Facetten Wettkampfvorbereitung, Wettkampflenkung (Coaching) und Wettkampfanalyse (einschließlich der Diagnose und Modellierung) beleuchten. Die Veranstaltung richtet sich an Sportwissenschaftler und Sportstudierende, sowie auch an Sportlehrer und Interessierte aus Sportverbänden, Sportvereinen und der Sportadministration. Als einer der Sponsoren dieser Veranstaltung wird ccc vor Ort sein und über neueste Entwicklungen seiner Produkte informieren. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Symposiums.

In zwei Beiträgen der Zeitung "Leistungssport" (2/2007) des DSB werden aktuelle Entwicklungen und Nutzungsmöglichkeiten des Videoanalysesystems utilius® vsaus sportwissenschaftlicher Sicht beschrieben. So gibt Dr. Berthold Fröhner vom IAT Leipzig in seinem Beitrag einen Überblick über die Entwicklung in den vergangenen Jahren und darauf aufbauend einen Ausblick auf Möglichkeiten, die eine Verknüpfung des Videoanalysesystems mit Trainingsplanung (utilius® coachassist), Messsystem (utilius® easyinspect) und Videoplayer (utilius® fairplay) bietet. Christian Pöhler geht in seinem Beitrag der Frage nach, wie sich Erfolge in Sportspielen diagnostizieren lassen. Er nutzte in seiner Untersuchung utilius® vs zur systematischen Spielbeobachtung und gewann damit Daten, um taktische Verhaltensweisen im Sportspiel Handball zu analysieren.

Als langjähriger Partner präsentierte die ccc GmbH auch in diesem Jahr im Rahmen des 30. Ordentlichen Bundestages des Deutschen Hockey-Bundes Anfang Mai neueste Entwicklungen ihrer Sportsoftwareprodukte. Die herausragenden Erfolge der Nationalmannschaften (A-Kader Herren Weltmeister 2006 und Damen Champions Trophy Sieger 2006, U21 männlich Vize-Europameister und weiblich Europameister 2006) zeigen, dass der DHB in vielen Bereichen ein Vorreiter im deutschen Sport ist. Der seit Ende 2006 amtierende Herren-Bundestrainer Markus Weise machte bereits im März bei einem Besuch in Leipzig deutlich, dass er die kontinuierliche Zusammenarbeit mit ccc fortsetzen wird. "Die Nutzung von ccc Software und insbesondere des Videoanalysesystems utilius® vs ist für uns ein wichtiger Baustein unserer Strategie, mit der wir auch in Zukunft internationale Erfolge erzielen werden" sagte Markus Weise zum Abschluss seines Besuches.

Ab der neuen Version 4 von utilius® fairplay bietet die Software die Möglichkeit, Videos auf einfache Weise zu schneiden. Videosequenzen können ausgeschnitten, eingefügt, kopiert oder angehängt werden. Zudem können Standbilder oder alle Einzelbilder eines markierten Bereiches als Bilddatei gespeichert werden, auf Wunsch auch mit automatischer Namensvergabe und in frei wählbaren Abständen. Zur Verfügung stehen für diese Funktionen sogenannte short cuts, also Tastenkombinationen wie Strg+C zum Kopieren eines markierten Bereiches oder Strg+V zum Einfügen eines Bereiches in ein Video an der markierten Stelle. Für den Videoschnitt geeignet sind AVI- und WMV-Datei.

Eine Übersicht über die verfügbaren Tastenkombinationen und eine Anleitung für den Videoschnitt mit utilius® fairplay finden sie als PDF-Datei in unserem Download-Bereich.

Ab der neuen Version 4 von utilius® fairplay bietet die Software die Möglichkeit, Videos auf einfache Weise zu schneiden. Videosequenzen können ausgeschnitten, eingefügt, kopiert oder angehängt werden. Zudem können Standbilder oder alle Einzelbilder eines markierten Bereiches als Bilddatei gespeichert werden, auf Wunsch auch mit automatischer Namensvergabe und in frei wählbaren Abständen.

Zur Verfügung stehen für diese Funktionen sogenannte short cuts, also Tastenkombinationen wie Strg+C zum Kopieren eines markierten Bereiches oder Strg+V zum Einfügen eines Bereiches in ein Video an der markierten Stelle. Für den Videoschnitt geeignet sind AVI- und WMV-Datei.

Eine Übersicht über die verfügbaren Tastenkombinationen und eine Anleitung für den Videoschnitt mit utilius® fairplay finden sie als PDF-Datei in unserem Download-Bereich.

Ende März vereinbarten ccc und DBV eine Zusammenarbeit zur Einführung und über den Einsatz von utilius® vs zur Videoanalyse. Damit hat sich erneut ein deutscher Sportverband von der Leistungsfähigkeit der ccc Sportsoftware überzeugen lassen. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit und zu geplanten Projekten werden wir in einem der nächsten Newsletter nachliefern.

In enger Zusammenarbeit zwischen FIVB, IAT und ccc entstand in den vergangen Monaten ein internetbasiertes Werkzeug für Lehre, Aus- und Weiterbildung. Das neue Tool bietet qualitativ hochwertiges Streaming-Video in zwei Qualitätsstufen an, um verschiedene Spieltechniken und ihre situationsgerechte Anwendung sowie typische gruppen- und mannschaftstaktische Handlungen und Verhaltensweisen zu veranschaulichen.


Ziel des Projektes war, den Entwicklungsstand und neue Entwicklungstendenzen an Hand aktueller FIVB- Wettkämpfe zu analysieren, auszuwerten und multimedial zu präsentieren. Mit einer Zusammenstellung komprimierter Texte, Tabellen, Diagramme und einer Vielzahl von Videoclips (über 300 allein für die WM 2006) werden die wichtigsten volleyballspezifischen Inhalte gekennzeichnet. Dabei hat der Nutzer die Möglichkeit, frei in den Inhalten zu recherchieren und zu navigieren.


Herr Peter Murphy, Sekretär der FIVB, und Dr. Berthold Fröhner vom IAT Leipzig entwickelten die Idee für dieses Projekt und trieben es in den vergangenen 2 Jahren voran. Die für die Projektrealisierung notwendige Softwareentwicklung leistete die ccc GmbH in engem Kontakt mit dem FIVB-Informatiker Alberto Rigamonti. Die Videoanalysesoftware utilius® vs wurde dazu um Auswertungen erweitert, die eine besonders schnelle und gezielte Bereitstellung der multimedialen Informationen erst ermöglichen.

Informationen zu diesem Projekt finden sie auf der Web-Seite der FIVB
und des DVV.

Schwerpunkte der diesjährigen Frühjahrsschule am IAT in Leipzig werden Informations- und Kommunikationstechnologien und die darauf aufbauenden Mess- und Informationssysteme (MIS) sein. In ausgewählten Beiträgen werden aktuelle Entwicklungen und Probleme in der Anwendung vorgestellt und diskutiert. Gemeinsam mit Dr. Berthold Fröhner wird ccc über neue Entwicklungen im Bereich Videoanalyse, Videoinformationssystem und Messen im Video informieren. Schwerpunkt wird dabei der Einsatz und die Verknüpfung der Systeme im Trainings- und Wettkampfalltag sein.

Die Anmeldung zur Frühjahrsschule ist noch bis 13. April möglich. Einen Link zum aktuellen Programm finden sie im Internet auf der Webseite des IAT.

In dieser Saison setzt die EnBW Ludwigsburg erstmals utilius® vs zur Videoanalyse ein. Headcoach Silvano Poropat verlässt sich dabei auf die Vorbereitung durch seinen Co-Trainer Benjamin Tokmadzic. Bereits kurz nach dem Spiel werden aktuelle Daten ausgewertet und zur Nach- und Vorbereitung genutzt. Per Videoanalyse wird die Mannschaft so auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet. "Wir können durch die Nutzung von utilius® vs die Vorbereitung auf die Spiele wesentlich effektiver gestalten. Einzelne Spieler werden ganz gezielt auf ihre Aufgabe vorbereitet. Zudem sind wir in der Vorbereitung schneller und haben in kürzester Zeit alle wichtigen Informationen zur Verfügung" sagt Benjamin Tokmadzic. Das Ergebnis dieser Arbeit kann sich sehen lassen. In der Basketball-Bundesliga ist die EnBW Ludwigsburg in dieser Saison immer ganz vorn dabei.

MPEG2- und MPEG4-kodierte Videoquellen können in utilius® vs verwendet werden, wenn die erforderlichen Decoder auf dem PC/Notebook installiert sind. Die Decoder für diese Videoformate werden aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mit utilius® vs ausgeliefert und installiert. Sie müssen diese Software separat erwerben.

In der Praxis kommt es immer wieder zu Problemen, weil viele Hersteller "eigene" Decoder entwickelt haben, die prinzipiell zwar MPEG2 erzeugen, aber untereinander nicht kompatibel sind. Dies erschwert einen Austausch von Videomaterial oder macht ihn gar unmöglich.

Getestet wurden von ccc die Decoder der Firma Elecard. Es ist aber wahrscheinlich, dass auch Decoder anderer Hersteller gut funktionieren. Oft bemerkt der Nutzer gar nichts von diesem Problem, er kann MPEG Videoquellen abspielen, weil die Decoder mit der Videoschnittsoftware anderer Hersteller bereits installiert wurden. Weitergehende Informationen zur Nutzung von MPEG-Dateien finden Sie in unserem Download-Bereich.

In der Ausgabe 12/2006 der DLV-Zeitschrift "Leichtathletiktraining" beschreibt der Autor Klaus Bartonietz unter der Überschrift "Zum Lernen ist niemand zu alt..." den Einsatz von Multimedia im (Technik-)Training. Für alle, die beginnen sich mit dem Thema Multimedia und Videoanalyse im Training und Wettkampf zu beschäftigen, ein absolut lesenswerter Artikel. Neben den verständlich aufbereiteten theoretischen Grundlagen zum Thema, wird auch auf die praktischen Arbeit und die Alltagstauglichkeit verschiedener Mediaplayer bei der Analyse von Videomaterial eingegangen. Fazit für utilius® fairplay: "Sehr zu empfehlen - ein Videoplayer speziell für den Sport".

Die Version 2 der Software utilius® easyinspect zum Messen von Abständen, Winkeln, Wegen und Geschwindigkeiten in Bildern und Videos steht seit Kurzem zum Download zur Verfügung. Ein überarbeitetes Bedienkonzept und eine übersichtlichere Messdatenverwaltung vereinfachen in der neuen Version die Arbeit mit der Software. Zusätzlich wurde utilius® easyinspect um interessante Funktionen wie benutzerdefinierte Maßeinheiten, Stoppuhr-Funktion oder neue Messwerttypen erweitert. Neben Schablonen kann nun auch Text frei im Bild positioniert werden. Ebenso wie der Videoplayer utilius® fairplay integriert auch utilius® easyinspect einfache Videoschnittfunktionen wie das Kopieren, Ausschneiden, Einfügen oder Anhängen von Videosequenzen.

Eine 20-Tage-Testversion steht zum Download auf unserer Website bereit. Nutzer der bisherigen Version sind zu einem kostenfreien Update auf die aktuelle Version berechtigt.

Am 27. und 28. November 2006 fand in Leipzig ein vom Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) organisierter Workshop zum Thema: "Nachwuchstraining in Deutschland: Probleme - Ziele - Lösungsstrategien aus der Sicht von Trainingspraxis und Trainingswissenschaft" statt. Der zugleich als Bundestrainerteilseminar ausgeschriebene Workshop war mit mehr als 150 Teilnehmern von Spitzensportverbänden, den Landessportbünden und Olympiastützpunkten überdurchschnittlich gut besucht. Am Rande der Veranstaltung stellte die ccc GmbH dem fachkundigen Publikum interessante Entwicklungen aus dem Bereich Videoanalyse vor. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Vormerken sollte man sich aus diesem Grund auch die am 25./26.04.2007 stattfindende IAT-Frühjahrsschule. Über das Programm werden wir zu gegebener Zeit noch informieren.

Der Videoplayer utilius® fairplay zum einfachen Vergleichen und Auswerten von Videos wurde in der Version 4 um einige interessante Funktionen erweitert. Der Player integriert nun einfache Videoschnittfunktionen wie das Kopieren, Ausschneiden, Einfügen, oder Anhängen von Videosequenzen. Eine Zoom-Funktion verbessert die Analysemöglichkeiten und bietet auch die Möglichkeit das Video gezoomt abzuspielen. Ergänzt wurde die Software weiterhin um eine Stoppuhr-Funktion und die Möglichkeit, Streaming-Video und Wiedergabelisten abzuspielen. Die schnelle Analyse von Videomaterial wird damit noch einfacher.

Kunden, die nach dem 30.06.2006 eine Version 3 von utilius® fairplay gekauft haben, können sich die neue Version kostenlos frei schalten lassen. Anderenfalls ist ein Update von einer früheren Version nicht möglich.
Die neue Version steht auf unserer Website als 20-Tage-Testversion zum Download bereit.

TOP-DOWNLOAD

utilius® fairplay 5 lite
hier kostenlos herunterladen


ESF